Stresskompetenztraining

Für wen?
Alle Gruppen von 4 – 15 Teilnehmern, branchenunabhängig

Wie lange?
2 x 8 Stunden inkl. Kaffee- und Mittagspause oder (z. B.)

Intensiv-Wochenende
Sa. 10 – 18:00 & So. 10-16:00

Ziele:

  • Stress-Bewusstsein bei Ihren Mitarbeitern
  • Kompetenzen zur Selbstdiagnose
  • Ressourcen zur Stressbewältigung
  • Nützliche Übungen für jeden Tag
  • Synergieeffekte und Problembewusstsein innerhalb Ihres Teams

Stress verändert uns. Es wird höchste Zeit, dass wir ihn verändern. Das beginnt schon mit der inneren Haltung.

Noch immer empfinden und bewerten viele Menschen den Stress als einen exogenen Faktor. So wie einen Computervirus oder eine Grippe „fängt man sich“ Stress ein oder aber andere und anderes „machen einem Stress“. Arbeitgeber, Kinder bis hin zur Schwiegermutter oder dem Stuhl, an dem man sich den Zeh stößt. Es gibt wenig, was nicht stressen kann, aber viel, was wir über Stress wissen sollten.

Mit dem Stress  ist es wie mit der Angst: Wenn der viel zitierte gute alte Säbelzahntiger um die Ecke kommt, wäre es tödlich, keinen Stress zu bekommen. Stress ist nämlich gar nicht das, was von außen kommt, sondern unsere Reaktion darauf: Anspannung, Reaktion und die Bereitschaft, an unsere Grenzen zu gehen.

Daran kann man erkennen, dass Stress als Reaktion also etwas ist, das uns für Notfälle und Ausnahmezustände mitgegeben wurde – nicht als Standard-Arbeitsmodus.

Das kann man sich zu Nutze machen – tatsächlich! Stress kann ein gesunder Kick sein, der uns hilft, Herausforderungen anzunehmen.

Stress ist so normal wie Hunger oder Durst – und in falscher Dosis genau so ungesund. Eigentlich ist es nicht fair, dass er so unbeliebt ist.

Hans Selye, der Vater der modernen Stressforschung, nannte den Stress schon in den 1930ern auch „Die Würze des Lebens“, was durchaus keine Beschönigung ist.

Wo ist die Grenze zwischen „alles geben“ und „sich ins Aus stressen“? Was ist tapfer und was fährlässig? Woran erkennt jeder für sich und andere die Grenze des Richtigen? Was ist Weichei und was Selbstverleugnung?

Darum kümmere ich mich mit Ihnen und Ihrem Team in diesem alles andere als trivialen Seminar.

 

  • Was ist Stress? Woran erkenne ich ihn?
  • Stressmanagement: Gibt es das wirklich?
  • Mentaltechniken – echte Psychologie!
  • Wie entscheide ich mich gegen Stress?
  • Wie bringe ich Zufriedenheit in ein Leben?
  • Welche Gedanken helfen mir?

So unterhaltsam – und dennoch streng fachlich – haben Sie sich vielleicht lange nichts Gutes mehr getan.

Kontaktieren Sie mich:

Anrede*

Vorname*

Nachname*

Firma

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden