Autogenes Training

Das Autogene Training (AT) ist eine Entwicklung des Berliner Arztes und Psychiaters J.H. Schultz und wurde vor fast 100 Jahren bereits als solches praktiziert, beruht aber auf vielen schon lange zuvor bekannten Zusammenhängen über Entspannung und Hypnose.

Grundlage des Autogenen Trainings ist die Erkenntnis, dass die meisten Menschen in der Lage sind, einen Zustand tiefer Entspannung allein mit Hilfe ihrer Vorstellungskraft zu erreichen. Wenn Sie sich zum Beispiel ganz, ganz intensiv Wärme in ihren Armen vorstellen, können Sie Ihre Durchblutung derartig beeinflussen, dass man diese Erwärmung mit einem Thermometer auf Ihrer Haut messen könnte. Das autogene Training zeigt Ihnen, diese Macht über sich selbst zu nutzen.

Was das Zähneputzen für unsere Zahnvorsorge bedeutet, ist das Autogene Training für die psychische Vorsorge, wenn Sie so wollen. Nur, dass Zähneputzen nicht so viel Spaß macht. Die mit dem AT einhergehende Entspannung ist nicht allein als „Wellness“ gedacht, das Autogene Training erhöht gleichfalls Ihre körperliche und seelische Widerstandskraft und Immunabwehr.

Mehr Konzentration und Leistungsfähigkeit bei gleichzeitig mehr Gelassenheit und weniger Stress? Das ganz ohne Drogen?

Im einstündigen Schnupperkurs finden Sie auch in einer konkreten Übung heraus, ob das was für Sie ist – versprochen.

Kontaktieren Sie mich:

Anrede*

Vorname*

Nachname*

Firma

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden